Herzlich willkommen

Der Kolonie Jungfernheide e.V. ist ein Kleingartenverein im Bezirksverband Charlottenburg der Kleingärtner e.V. und unterliegt dem Bundeskleingartengesetz. Die Kolonie mit 231 Parzellen liegt zwischen Straße 70 und dem Kurt-Schumacher-Damm und wurde bereits 1904 gegründet.
______________________________________________________________

Liebe Interessenten,

wir freuen uns, dass Sie sich für einen Kleingarten in unserer Kolonie interessieren.
Auf Grund der vielen Bewerber besteht zur Zeit eine Wartezeit von ca. 10 Jahren!

Wenn Sie sich trotzdem auf einen Kleingarten bewerben möchten, finden Sie weitere Informationen zum Bewerberverfahren auf der Internetseite des Bezirksverband Charlottenburg der Kleingärtner e. V.  ->Link

______________________________________________________________

Wichtige Informationen

Hinweise für das Kleingartenwesen in Coronazeiten vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e. V. 

Generell kann man annehmen, dass der Aufenthalt auf der eigenen Parzelle als Bewegung an der frischen Luft / im Freien auch unter Corona-Bedingungen zulässig ist.

Der BDG empfiehlt im Sinne der eigenen Gesundheit neben den jeweils geltenden Regelungen der Länder, Kreise und Kommunen mindestens folgende Regeln einzuhalten:

Auf der Parzelle:

  • Nutzung nur durch Pächterinnen und Pächter und durch die zum Haushalt zugehörigen Personen.
  • Partys, private Treffen oder sonstige Aktivitäten mit anderen Personen sind zu unterlassen.

Auf den Gemeinschaftsflächen sowie auf dem Weg zu den Gärten sind die Anordnungen der Allgemeinverfügungen zu beachten:

  • Personen müssen grundsätzlich einen Mindestabstand von 1,5 Meter zueinander einhalten.
  • Für soziale Kontakte gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum.

Quelle BDG


Liebe Vereinsmitglieder,

wir suchen für die altersbedingt frei gewordenen ehrenamtlichen Tätigkeiten Nachfolger.

  • Eine/n zuverlässigen und engagierten Gartenfreund/in für die Festplatzpflege.
    (Dazu gehört den Rasen zu mähen und zu wässern, sowie Laub harken.) Die ehrenamtliche Tätigkeit ist im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit und einer kleinen Aufwandsentschädigung auszuführen.
  • Eine/n zuverlässigen und engagierten Gartenfreund/in als Stromwart 
    für die Instandhaltung und Wartung unserer Wegebeleuchtung. Die ehrenamtliche Tätigkeit erfolgt im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit.
    Voraussetzung für diese Aufgabe ist eine Elektrofachkraft.

Interessenten wenden sich an den 1. oder 2. Vorsitzenden oder per Mail über unser Kontaktformular.



Schrankenöffnung

Zum Saisonstart wird die Zufahrt zur Kolonie von der Straße 70 in den folgenden Zeiten zum Be- und Entladen von schweren Gegenständen möglich sein.

Vom 1. bis 30. April 
montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr
samstags                   von 7 bis 13 Uhr
sonntags                   geschlossen 

Diese Regelung ist unter Vorbehalt!
Es gilt weiterhin, dass auf dem gesamten Koloniegelände Schrittgeschwindigkeit (max. 10 km/h), sowie ein absolutes Parkverbot gilt! Befahren werden dürfen die Koloniewege nur zum Be- und Entladen!
Sollten weiter Mitglieder der Meinung sein, dass sie sich nicht an die Regelungen und Vereinbarungen halten müssten, dann werden wir ohne Ankündigung die Schranke wieder schließen.
Beschwerden sind dann bitte nicht an den Vorstand, sondern an die egoistischen und unbelehrbaren Vereinsmitglieder zu richten.

In Hoffnung auf ein gemeinschaftliches und soziales Denken und Handeln aller Vereinsmitglieder.

Euer Vorstand